Kategorie-Archiv: Ernährung

Tipps und Tricks zur Ernährung bei Fructoseintoleranz / Fruchtzuckerunverträglichkeit finden Sie hier.

Da hilft nur ausprobieren

Wenn man das erste Mal mit Fructoseintoleranz in Berührung kommt, steht man erst einmal mit einem großen Fragezeichen im Gesicht da. So wirklich hat man nämlich noch nie etwas von Fructose gehört – es sei denn man ist Biologe oder Ernährungsberater. Für alle anderen ist Fructoseintoleranz erst einmal ein Wald voller offener Fragen, die nach Antworten suchen.
Weiterlesen

Geeignete Süßigkeiten bei Fruchtzuckerunverträglichkeit

Den meisten Betroffenen wird es bei einer Fructoseintoleranz wohl am schwersten Fallen, auf Süßigkeiten zu verzichten. Umso mehr, da man weiß, dass eine solche Erkrankung ein Leben lang besteht und man somit auch ein Leben lang verzichten, oder zumindest genau beachten muss, was und wie viel Zucker man isst.
Weiterlesen

Tipps zur Karenzphase bei Fructoseintoleranz

Zugegeben, die Karenzphase, die ganz zu Beginn einer Ernährungsumstellung aufgrund einer Fructoseintoleranz steht, ist hart. Man muss gerade in dieser Zeit auf zahlreiche Lebensmittel verzichten und selbst kleine Sünden werden kaum verziehen. Einmal über die Stränge geschlagen und schon büßt man mit Magenkrämpfen und Durchfall. Hinzu kommt, dass man danach praktisch wieder von vorne beginnt.
Weiterlesen

Welche Lebensmittel sind bei einer Fruchtzuckerunverträglichkeit absolut tabu?

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: es gibt kein Lebensmittel, das von vornherein und für alle Zeiten bei einer Fructoseintoleranz vom Speiseplan gestrichen werden muss. Gleich zu Beginn, in der Karenzphase, gibt es freilich große Einschränkungen, die man auch wirklich konsequent einhalten sollte, so schwer es Ihnen auch fallen mag. Aber nur so schaffen es der Darm und der gesamte Körper, zur Ruhe zu kommen und sich zu erholen. 
Weiterlesen

Ernährungsberatung ja oder nein?

Die meisten Patienten erhalten mit der Diagnose Fructoseintoleranz eine lange Liste mit Lebensmittel, die sie künftig mindestens einschränken, wenn nicht sogar ganz meiden sollten. Einige erhalten auch die Empfehlung, total auf Obst zu verzichten, oder sogar Fructose und somit auch den normalen Haushaltszucker, der zur Hälfte aus Fructose besteht, rigoros aus dem Speiseplan zu streichen.
Weiterlesen